Bautzen: Brand in geplanter Flüchtlingsunterkunft Husarenhof (21.02.2016)

Bautzen: Ab März sollten in den Husarenhof in Bautzen Flüchtlinge einziehen – nun steht das ehemalige Hotel vor dem Abriss. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es gegen 3:30 Uhr zu einem Großbrand in der geplanten Flüchtlingsunterkunft am Husarenhof. Aus bisher ungeklärter Ursache brach in dem großen Gebäude ein Brand aus und breitete sich über den ganzen Dachstuhl aus. Die Berufsfeuerwehr Bautzen sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Bautzen-Mitte, Stiebitz, Wilthen und Bischofswerda waren mit 65 Kameraden im Einsatz. Im Einsatz waren auch zwei Drehleitern aus Bautzen und Bischofswerda sowie ein Teleskopmast aus Wilthen. Über mehrere Stunden zogen sich die Löscharbeiten der Kameraden, bis die letzten Glutnester gelöscht waren.

Rund um den Husarenhof kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Löscharbeiten. Gestört wurden diese Löscharbeite durch eine große Anzahl an Schaulustigen, die teilweise auch jubelnd um das Gebäude gelaufen sind, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Zwei Personen wurden vorläufig in Gewahrsam genommen, da sie einem Platzverweis nicht folgten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Brand in der geplanten Flüchtlingsunterkunft am Husarenhof kommen konnte.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Neukirch: Brand bei Wartungsarbeiten ausgebrochen (13.09.2017)

Neukirch: Großalarm am Abend in Neukirch. Kurz nach 18:00 Uhr schrillten die Sirenen im Oberland. …