Bischofswerda: Brand in Wohnstätte ausgebrochen (21.05.2016)

Bischofswerda: Kurz vor 10:00 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einer Wohnstätte in der August-König-Straße einen Alarm aus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bischofswerda, Schönbrunn und Geißmannsdorf wurden alamiert. Zügig rückten die drei Wehren mit 27 Kameraden an. Der Einsatzleiter erkindigte sich bei einer Betreuerin des Wohnheimes und schickte dann einen Angriffstrupp in das Gebäude. Man ging hier gegen den gemeldeten Brand im Keller vor und rettete mit einem weiteren Angriffstrupp eine vermisste Person aus dem Keller. Nach etwa 30 Minuten konnte man die angesetzte Einsatzübung beenden. Bei der Auswertung wurde gelobt, aber auch das ein oder andere mitgenommen, was man bei künftigen Einsätzen noch optimieren kann. Grade um solche Erkenntnisse zu erlangen, sind solche Übungen wichtig.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Putzkau: Historischer Feuerwehrwettkampf beim Spritzenhausfest (20.08.2017)

Putzkau: Einen historischen Feuerwehrwettkampf konnte man am Nachmittag beim Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr Putzkau und …