Bischofswerda: Brummi kracht rückwärts in Ford (12.01.2017)

Bischofswerda: Auf der S111 kam es in Bischofswerda gegen 11:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Als der Fahrer eines LKW die Einfahrt der Tankstelle an der S111 verpasste, bremste er ab und setzte den Rückwärtsgang ein, ohne dabei auf den folgenden Verkehr zu achten. Ein dahinter stehender Fordfahrer hatte keine Chance mehr an dem LKW vorbeizufahren und wurde von diesem erfasst. Ohne dies zu bemerkten setzte der LKW-Fahrer die Rückwärtsfahrt fort und schob den PKW einige Meter mit. Der Fahrer des Ford blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Die S111 war für etwa 1 1/2 Stunden halbseitig gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. In beide Richtungen staute es sich.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Schmölln: Feuerwehr löscht Kellerbrand (16.08.2017)

Schmölln: Gegen 15:30 Uhr wurde der Leitstelle in Hoyerswerda ein Brand in Schmölln gemeldet. In …