Bischofswerda: Eingesperrte Katzte aus Kanal befreit (04.06.2017)

Bischofswerda: Gegen 12:10 Uhr alamierten drei aufmerksame Frauen die Freiwillige Feuerwehr Bischofswerda, da sie aus einem Abflusskanal am Paul-Kegel-Weg eine sich lautstark bemerkbar machende Katze hörten. Die Kameraden rückten an, diesmal auch mit der Drehleiter. Denn bereits im letzten Jahr war an gleicher Stelle bereits eine Katze einschlossen und brauchte Hilfe.

Ohne Probleme und sehr schnell kamen die Kameraden in das innere Gelände des Regenauffangbeckens, öffneten ein Kanaldeckel, über den anschließend ein Kamerad unter Atemschutz nach unten stieg und die Katze aus der Tiefe rettete.

Nach ein paar kurzen Streicheleinheiten wurde die Katze wieder in die Freiheit entlassen. Noch einmal wird sie wohl nicht den gleichen Fehler machen und in das Abflussrohr kriechen und herunterspringen. Nun wird überlegt, wie man das Abflussrohr in Zukunft Tiersicherer gestaltet, dass solche Einsätze an der Stelle nicht mehr nötig sind.

Die drei Frauen waren für die schnelle Hilfe der Kameraden sehr dankbar – und sicherlich auch die Katze, denn sie hat den Kameraden ihr Leben zu verdanken.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Uhyst: Brand im ehemaligen Kinderheim (19.06.2017)

Uhyst: Feueralarm im ehemaligen Kinderheim in Uhyst am Taucher. Gegen 17:30 Uhr schrillten in der …