Bischofswerda: Feuer im Schiebocker Rathaus (08.11.2017)

Bischofswerda: Kurz vor 09:30 Uhr schrillte ein greller Piepton über den Marktplatz in Bischofswerda. Die Brandmeldeanlage des Rathauses schlägt Alarm, Mitarbeiter sammeln sich auf dem Markt, Sirenen heulen. 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Bischofswerda, Geißmannsdorf und Schönbrunn eilten mit vier Fahrzeugen zur Einsatzstelle.

Aus dem Obergeschoss drang Qualm aus dem Fenster, eine Person rief um Hilfe. Mit der Drehleiter fuhren zwei mit Atemschutz ausgerüstete Kameraden nach oben, retteten die Frau vor dem Brand. Ein weiter Trupp machte sich unter schwerem Atemschutz über das Treppenhaus auf die Suche nach den Brandherd.

Diese Übung diente zur Kontrolle des genauen Ablaufes bei einem Ernstfall in dem Gebäude, grade um diese Uhrzeit. Die Kameraden arbeiteten zügig und waren auch, den Umständen entsprechend, schnell vor Ort. Direkt nach dem Abbau der Schläuche wurde diese Übung ausgewertet.

In den kommenden Tagen wird man sich nun zusammensetzen und das Thema genauer auswerten. Wo besteht Handlungsbedarf, wo kann man noch etwas optimieren. Sicherlich ist ein Thema ganz weit oben auf der Agenda: Wie gewinnt man weiter Leute für die Feuerwehr? Die Tageseinsatzbereitschaft ist ein wichtiges Thema, nicht nur in der Stadt, sondern grade auf dem Lande.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Putzkau: Glatte Straßen sorgen für Unfälle (09.12.2017)

Putzkau: Der starke Schneefall hat am Nachmittag wieder für zahlreiche Unfälle gesorgt. Auf der B98 …