Bischofswerda: Feuerwehr zur Ölspur alamiert (15.11.2017)

Bischofswerda: Gegen 17:45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bischofswerda zu einer gesichteten Ölspur in die Südvorstadt alamiert. Den Ursprung hatte sie auf der Bergstraße, zog sich über die Süßmilchstraße bis über den halben Süßmilchring. Kameraden machten sich auf die Suche nach dem Verursacher und wiesen ihn auf den Schaden am Fahrzeug hin. Ein Getriebeschaden war das Problem und Auslöser dieses Einsatzes. Die Kameraden der Feuerwehr aus Bischofswerda banden das ausgelaufende Öl auf einer Kreuzung mit Bindemittel, bis eine Reinigungsfirma mit einer dafür vorgesehenen Kehrmaschine die Straße reinigte.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Putzkau: Glatte Straßen sorgen für Unfälle (09.12.2017)

Putzkau: Der starke Schneefall hat am Nachmittag wieder für zahlreiche Unfälle gesorgt. Auf der B98 …