Bischofswerda: Gasgeruch löst Feuerwehreinsatz aus (20.02.2017)

Bischofswerda: Strenger Gasgeruch kroch am Vormittag gegen 8:45 Uhr durch ein Wohnhaus auf der Karl-Liebknecht-Straße. Sofort alamierten Bewohner die Feuerwehr. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswerda rückten an und prüften den Vorfall. Mit einem Messgerät machten sie sich auf die Suche. Im Keller wurden sie dann fündig. Das Gerät schlug auf „NH3“, Ammoniak, an. Eine Erdgasleitung war hier undicht, Gas strömte in geringen Mengen aus. Die Kameraden lüfteten den Keller und forderten ein Mitarbeiter der ENSO an, der das Gas abstellte. Eine akute Explosionsgefahr bestand wohl nicht.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Fischbach: 80-Jähriger kracht über Kreisverkehr (13.12.2017)

Fischbach: Am Mittwoch Abend übersah ein 80-Jähriger Mercedesfahrer den Kreisverkehr in Fischbach und durchquerte ihn …