Bischofswerdaer FV – 1. FC Lokomotive Leipzig (26.03.2017)

Bischofswerda: Im Halbfinale des Sachsenpokals empfing der Bischofswerdaer FV am Nachmittag um 14:10 Uhr den 1. FC Lokomotive Leipzig. In einem sehr ausgeglichenen Spiel gab es die ein oder andere Chance auf beiden Seiten, aber keiner war über 90 Minuten zwingend besser. Auch nach 120 Minuten stand es 0:0. Im Elfmeterschießen wurde Ex-Dynamo Benny Kirsten dann zum Helden. Er hielt einen Elfer und verhalf damit Lok zum Einzug ins Finale. Dort wartet der Gewinner vom Duell Chemnitz gegen Zwickau. Trotz der Niederlage war es ein schönes Spiel, der BFV hat stark vor knapp 3000 Zuschauern mitgehalten.

Negativ fielen an dem Tag nur die Gästefans aus Leipzig auf. Vor dem Spiel wurde der Gästeeingang gestürmt, ein Kassenhäuschen demoliert und kurz vor dem Anpfiff flogen Leuchtspurraketen auf das Spielfeld. Untereinander sowie mit der Polizei gab es ebenfalls Rangeleien. Außerhalb des Stadions kam es nach aktuellen Informationen zu keinen großen Auseinandersetzungen.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Putzkau: Historischer Feuerwehrwettkampf beim Spritzenhausfest (20.08.2017)

Putzkau: Einen historischen Feuerwehrwettkampf konnte man am Nachmittag beim Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr Putzkau und …