Bischofswerdaer FV – FC Erzgebirge Aue (05.03.2016)

Bischofswerda: Was war das denn bitte für ein Spiel? Was waren das denn für geile Tore? Irre! Aber eins nach dem anderen. Um 12:00 Uhr empfingen an diesem Samstag die B-Juniorinnen des Bischofswerdaer FV 08 den Viertplatzierten der Landesliga, FC Erzgebirge Aue. Knapp 50 Zuschauer sammelten sich bei tollen Fußballwetter am Kunstrasenplatz in Schiebock.

Es ging rasant los. Schiebock drückte von Anfang an, wollte von Anfang an zeigen, wer hier die Frauen im Haus sind. Viel ging über die Außen – und das war heute der Knackpunkt in dem Spiel. In der 7. Minute geht Nadine Rinke über rechts, spielt zwei Auerinnen aus und zieht aus spitzen Winkel in den Strafraum – plötzlich ist der Ball im Tor, 1:0! Eigentlich war der Ball als Flanke gedacht, doch der Wind trug den Ball weiter, über die Auer Torwärtin drüber und rein ins lange Eck. Was für ein Jubel, aber das war noch nicht der letzte spektakuläre Treffer an diesem Nachmittag.

9 Minuten später auf der anderen Seite. Ecke vom FCE – und direkt rein. Marie Riebe stand hier etwas weit vorm Tor, aber der Ball fiel plötzlich stark ab, drin. 1:1, der zweite schöne Treffer an dem Nachmittag. Den Ausgleich für Aue machte Renee Neubert in der 16. Minute. Danach war aber noch lange nicht Schluss.

Anstoß Schiebock und gleich ging es wieder in die andere Richtung, auf das Tor der Auerinnen. Wie in den ersten Minuten versuchte Schiebock viel über die Flügel zu kommen. Nach einer perfekten Flanke in den Strafraum segelte Aues Torwärtin Lea Pabst unter dem Ball drunter durch, dahinter lauerte Anna Richter, die den Ball ungehindert zum 2:1 einschieben kann! Erneute Führung für den BFV in der 18. Minute.

In der 22. Minute fiel das nächste spektakuläre Tor: Emily Laura Beyer steht in etwa auf der Höhe, wo Nadine Rinke schon zum 1:0 traf. Sie zieht den Ball rein in den Strafraum und fast wie eine Kopie vom 1:0 – drin – 3:1! Die Zuschauer trauten ihren Augen kaum, was sich hier abspielte. 5 Minuten nach diesem Treffer konnte Aue in der 29. Spielminute durch Annika Friedrich wieder herankommen.

Nennen wir es Schicksal, dass in der 31. Minute genau das gleiche passierte, was wir heute schon zwei Mal gesehen hatten. Zum dritten Mal gabs einen Schuss aus spitzen Winkel, zum dritten Mal kam Torwärtin Lea Pabst nicht an den Ball und zum dritten Mal sahen wir so ein irre Treffer. Erneut war es Emily Laura Beyer, die auf 4:2 erhöht. Danach wechselte Aue doppelt, aber es passierte nichts mehr. 40 Minuten waren rum – Halbzeit.

Wie sollte man diese Halbzeit noch toppen? Die B-Mädels des BFV kamen in der zweiten Hälfte nicht so richtig ins Spiel, ließen Aue viel zu sehr kommen. In der 49. Minute setzt sich Emma Schmidt bei ihrem Comeback durch, rennt alleine auf das Tor zu, doch eine Auer Spielerinn stoppt sie unsanft und nicht fair. Schiedsrichter Marko Schoske sah das Foul nicht und lies weiterspielen. Da Emma allein auf das Tor gerannt ist und als letzte Spielerin mit einem Foul gestoppt wurde, hätte man hier sogar die rote Karte zeigen können, gar müssen.

So kam es, wie es leider so oft im Fußball ist, dass Renee Neubert im Gegenzug mit ihren zweiten Treffer Aue zurück ins Spiel brachte – nur noch 4:3. 50 Minuten waren hier rum, das sollte noch eine lange und schwere halbe Stunde werden. Ab hier war es ein Fight um den Ball, viel spielte sich im Mittelfeld ab.

In der 79. Minute dann nochmal Herzkasperalarm im Strafraum der Schiebockerinnen. Zwei Mal traf der FCE den Pfosten, konnte den Abpraller aber nie verwerten. Danach war Schicht im Schacht! Mit einer kämpferischen Leistung holen sich die B-Mädels des BFV08 den zweiten Sieg in Folge in der Landesliga Sachsen und sind nur noch zwei Punkte hinter Platz 3.

Glückwunsch zum Sieg Mädels. Und schön das du wieder da bist Emma, willkommen zurück auf dem Rasen! 🙂

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Rammenau: Frontalcrash auf der B98 (25.07.2017)

Rammenau: Auf der B98 kam es gegen 13:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher …