Demitz-Thumitz: Feueralarm im Wohnheim der Steinmetzschule (28.02.2016)

Demitz-Thumitz: Feueralarm im Wohnheim der Steinmetzschule in Demitz-Thumitz am Sonntagabend. Gegen 22:30 Uhr schrillten die Sirenen in Demitz-Thumitz, Rothnaußlitz und Medewitz – die Brandmeldeanlage des Wohnheimes der Steinmetzschule wurde ausgelöst. Sofort eilten die Kameraden der Wehren zum Ort des Geschehens. Beim Eintreffen der Demitzer Feuerwehr war zuerst nichts zu sehen, die Kameraden machten sich auf die Suche nach dem Auslöser der Brandmeldeanlage.

Nach nur wenigen Minuten gab es aber Entwarnung – Fehlalarm. Zuerst wurde angenommen, dass die Brandmeldeanlage durch E-Zigaretten in einem der Zimmer ausgelöst wurde. Polnische Lehrlinge, die in den kommenden drei Wochen in Demitz-Thumitz mit lernen, hatten sich laut Aussagen der Bewohner in einem Zimmer versammelt und rauchten dort E-Zigaretten. Man nahm an, dass durch das öffnen der Zimmertür der Qualm in den Flur gelangte und dort die Anlage auslöste. Mittlerweile ist bekannt, dass die erst angenommene „Ausrede“ nun doch keine war. Dadurch, dass ab 22:00 Uhr die Lüftungsanlage abgestellt wird, konnte der Wasserdampf nicht abgezogen werden. Dieser löste dann die Brandmeldeanlage aus.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Pulsnitz: Auffahrunfall sorgt für Megastau am Montag (16.10.2017)

Pulsnitz: Auf der A4 kam es am Morgen zu einem Auffahrunfall zweier LKW. Aus bisher …