Dresden: Crash mit 4 Fahrzeugen auf der A4 (31.12.2015)

Dresden: Auf der A4 kam es am Silvesterabend gegen 19:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Hermsdorf und dem Dreieck Dresden-Nord. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer eines Skoda ins schleudern, krachte zuerst rechts in die Schutzplanke und blieb nach einem dreher auf der linken Fahrspur stehen.

Ein folgendes Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte dem querstehenden Skoda in die Beifahrerseite. Glück im Unglück: Beide Insassen des Skoda waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in dem Fahrzeug. Ein weiteres Fahrzeug hielt auf dem Standstreifen, um den Unfallbeteiligten zu helfen. Auch hier schaffte es ein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und krachte in das stehende Auto.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt, drei der vier Fahrzeuge sind nur noch Schrott – Totalschaden. Die A4 war in Fahrrichtung Chemnitz für etwa eine Stunde voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehr als 2 Kilometer. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla waren mit 24 Kameraden vor Ort, sicherten die Unfallstelle, banden auslaufende Betriebsflüssigkeiten und halfen bei den Bergungsarbeiten der vier Fahrzeuge.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Rammenau: Frontalcrash auf der B98 (25.07.2017)

Rammenau: Auf der B98 kam es gegen 13:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher …