Hexenbrennen 2014 – Wo ist was los?

Morgen ist es soweit: Hexenbrennen steht vor der Tür! In tausenden Orten steigt dann wieder Rauch auf. Es wird gefeiert, getrunken und gefuttert. Für einige stellt sich Jahr für Jahr die Frage: Wo feier ich? Im eigenen Dorf, oder geh ich woanders hin?

Die Kollegen von der SZ Bischofswerda haben eine Übersicht erstellt, wo in der Umgebung etwas los ist.

Schönbrunn: Die Schönbrunner treffen sich 19:30 Uhr am ehemaligen Bahnhof. Dort beginnt der Fackel- und Lampionumzug. Ziel ist Fichtners Schanze, eine Anhöhe im Dorf, wo der Jugendclub den Hexenhaufen aufgetürmt hat. Mit Fackeln wird der entzündet. Gefeiert wird am Hexenfeuer und im Vereinshaus, das nur wenige Meter von der Schanze entfernt ist.

Burkau: Die Burkauer laden recht herzlich zum großen Hexenbrennen hinter dem Gerätehaus der Feuerwehr ein. Ab 19:00 Uhr beginnt der Fackelumzug am Buswendeplatz. Ab 20:00 Uhr gibt es dann den traditionellen Tanz in den Mai. DJ Thomas König sorgt für die musikalische Untermalung. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Bischofswerda: Die Schiebocker feiern traditionell mit der Feuerwehr auf dem Festplatz am Goldbacher Weg. Hier wird seit Tagen fleißig Holz gesammelt für den großen Hexenhaufen. Die Party beginnt morgen ab 19:00 Uhr traditionell am Rathaus, mit derHexenprämierung durch die Hexen Annett und Petra und mit einem „Überraschungsprogramm für Groß und Klein“, wie die Stadtverwaltung verspricht. Die Bischofswerdaer Spielleute und coole Hexen vom Bischofswerdaer Karnevalsclub sind dabei. Noch bis morgen 10 Uhr können selbst gebastelte Hexen im Bürgerbüro im Rathaus abgegeben werden. Kameraden der Feuerwehr werden die Hexen liebevoll aufs Feuerwehrauto setzen und zum Hexenhaufen auf dem Festplatz fahren, wohin sie mit einem Fackel- und Lampionumzug begleiten werden. Am Feuer gibt es Essen und Trinken – und es beginnt das Frühlingsfest. Bis 4. Mai erwarten die Betreiber von Fahrgeschäften jeweils ab 14:00 Uhr ihre Gäste, mit Ausnahme am Freitag, dem 2. Mai. Da ist Ruhetag. Am 1. Mai ist Familienfest auf dem Festplatz mit Sonderpreisen für alle Fahrgeschäfte.

Neukirch/Lausitz: Das größte Walpurgisspektaktel im Raum Bischofswerda organisiert das Jugendhaus in Neukirch. 15:00 Uhr beginnt hier morgen das Programm – mit Liveband, Weintaverne, Gesottenem und Gebratenem, Brot aus dem Holzofen, Wiesenschänke, Spinnweibern und natürlich einem gemütlichen Walpurgisfeuer. Eintritt frei! Schon 14:30 Uhr öffnet die Hexenschule. Wer pünktlich da ist, kann mitgehen auf eine abenteuerliche Reise durch den Düsterwald. 15:30 Uhr und 17:00 Uhr begegnet man dort den Märchenhexen. Punkt 18:00 schließt die Hexenschule – und auf der Bühne spielt das Puppenmännel das Stück „Kasper als Babysitter“. Danach ziehen zum Abschluss des Kinderfestes die Gäste zum Fackel- und Lampionumzug durch die Nachbarschaft. Für die Großen sind ab kurz vor acht die „Freien Vögel“, die Mitglieder der Laientheatergruppe des Jugendhauses, in Aktion. Diesmal steht das Stück unter dem Motto „DSDSH – Deutschland sucht die Superhexe“. Ab 21:00 Uhr gibt‘s Musik: Rock ’n‘ Roll, Intro, Surf und Beat. „Ausklang in den Mai“ heißt es ab kurz vor zwölf. „Man kann noch gemütlich ein wenig am Feuer sitzen und mit Freunden und neuen Bekanntschaften langsam in den Mai träumen. So war es schon von alters her, so soll es dieses Jahr wieder sein.“ Gibt es eine schönere Einladung als diese der Neukircher?

Demitz-Thumitz: Die Party beginnt hier morgen 17:30 Uhr mit Bieranstich am Gerätehaus der Feuerwehr, 19:30 Uhr Hexenumzug ab Schulhof der Grundschule (Fackelverkauf auf dem Schulhof). Am Gerätehaus werden die Hexen prämiert, hier wird auch das Feuer brennen – mit Tanz in den Mai.

Goldbach: Start fürs Goldbacher Hexenbrennen ist 19:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Mit Lampions und Fackeln geht es gemeinsam hinauf zum „Frankenthaler Berg“. Dort befindet sich der Hexenhaufen. Die Feuerwehr sorgt für Essen und Getränke – und sie prämiert die tollsten Hexen. Bis 18:00 Uhr können diese am Mittwoch im Gerätehaus abgegeben werden.

Großdrebnitz: Auf dem Silberberg brennt auch in diesem Jahr das Großdrebnitzer Hexenfeuer. Die Dorfbewohner und ihre Gäste pilgern gemeinsam auf den Berg – Treff am Drebnitzer Vereinshaus Dort beginnt 19:00 Uhr ein Lampion- und Fackelumzug. Auf dem Silberberg wird dann in den Mai hineingefeiert. Der Jugendclub organisiert das Hexenbrennen.

Pickau: Die Hexe Baba Jaga begleitet den Fackel- und Lampionumzug durch Pickau. Dieser startet 19:30 Uhr auf dem Festplatz am Pickauer Dorfweg. Der Umzug führt durch den Bischofswerdaer Ortsteil zurück zum Festplatz, wo dann das Hexenfeuer entzündet wird. Neben allerhand lukullischen Spezialitäten hält der Abend für die Gäste auch einige Showeinlagen bereit, heißt es beim Pickauer Siedlerverein. Schon ab 19:00 Uhr sind Besucher auf dem Festplatz willkommen.

Ringenhain: Ab 18:00 Uhr sind Besucher zum Hexenbrennen auf dem Sportplatz von Ringenhain willkommen. Die freiwillige Feuerwehr sorgt für reichlich Speisen und Getränke.

Steinigtwolmsdorf: Die Steinigtwolmsdorfer feiern an den Sieben Linden. Dort wird gegen 19:30 Uhr das Hexenfeuer angezündet. Zuvor gibt es einen Fackel- und Lampionumzug – Start 19:00 Uhr auf dem Marktplatz. Für Kinder haben die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr eine kleine Überraschung vorbereitet.

Uhyst a.T.: Die Uhyster haben am Gerätehaus Platz geschaffen für einen Anbau – genug Holz für einen großen Hexenhaufen. Der wird 19:00 Uhr angezündet. Dorfbewohner und Gäste sind ans Gerätehaus eingeladen.

Schmölln: Hier beginnt das Fest 18:00 Uhr mit dem Maibaumsetzen, anschließend geht es Schlag auf Schlag: 18:45 Uhr Alte Herren gegen Köpenick, 19:45 Uhr Hexenausstellung vorm Rittergut, 20 Uhr Prämierung der originellsten Hexen, 20:15 Uhr Fackelumzug vom Rittergut zum Feuer auf dem Sportplatz, 20:30 Uhr Entzünden des Feuers, danach Unterhaltung im und ums Vereinshaus. Am Abend Flutlichtfußball für alle und Knüppelkuchenbacken. – Am 1.Mai ab 11:00 Uhr Frühschoppen, ab 14:00 Uhr Kaffeekränzchen.

Putzkau: Der Jugendclub lädt zum Hexenbrennen auf der Wiese hinterm ehemaligen Erbgericht – Beginn 18:00 Uhr. Dann werden auch die schönsten Hexen prämiert.

Großharthau: Hier werden morgen um 18:30 Uhr zuerst die Hexen an der Grundschule abgeholt – und ab 19:00 Uhr mit einem Lampionumzug von der Grundschule zum Sportplatz begleitet. Ab 19:00 Uhr gibt es Musik und Spaß am Hexenfeuer. – Am 1. Mai ab 10:00 Uhr Volkssportturnier, ab 11 Uhr Kinderfest, dazu Musik, Essen und Trinken – alles auf dem Sportplatz.

Rammenau: Ab 19:00 Uhr Hexenbrennen auf dem Gelände des Heimatvereins in Oberrammenau – Musik, Essen und Trinken. Organisiert vom Heimatverein

Pohla-Stacha: Der Dorfclub Pohla-Stacha e.V. lädt zum Hexenbrennen ein. Treff ist um 19:30 Uhr an der Bushaltestelle Stacha und anschließender Lauf zum Hexenfeuer in Pohla. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wilthen: Das jährlich stattfindende Hexenbrennen am Vorabend des 1. Mai am Steinbruch an der Weifaer Strasse in Wilthen ist schon seit vielen Jahren eine Tradition, die viele Wilthener und Gäste der Stadt zu schätzen wissen. Beginn ist um 18:00 Uhr.

Fehlt noch etwas? Schreibt einfach fix eine Mail an webmaster@roccipix.de!

Auch interessant?

Winteraktion mit tollen Geschenkideen

Mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu: Seid ihr auf der Suche nach einem …