Naundorf: Durch Baustelle gerast und überschlagen (14.11.2015)

Naundorf: Ein 28-Jähriger Fahrer raste mit einem Skoda in der Nacht zum Sonntag gegen 22:00 Uhr durch die Baustelle auf der Hauptstraße in Naundorf. In einer langgezogenen Rechtskurve kam sein Fahrzeug ins schleudern, von der Fahrbahn ab und fuhr über einen Bordstein. Anschließend fuhr er durch eine Baustelle, zerstörte dort mehrere Rohre. Einige Meter weiter fuhr er dann an einen Hang, wo sich das Fahrzeug überschlug.

Der 28-Jährige Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletztungen. Ebenfalls wurde ein durchgeführter Alkoholtest einen Wert von 1,16 Promille. Die beiden weiteren Personen wurden zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Am Skoda entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Laut Angaben der Polizei muss sich der junge Mann nun wegen Gefährdung im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Hinzu kommt, dass der Straßenabschnitt für den Verkehr noch nicht freigegeben ist. Ganz blöd: Das Fahrzeug gehört nicht mal ihm.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Naundorf, Putzkau und Schmölln waren mit etwa 30 Kameraden im Einsatz, sicherten die Unfallstelle ab und schauten, ob Betriebsflüssigkeiten ausliefen. Wie schnell er durch die Baustelle gerast ist, können wohl nur die Insassen des Fahrzeuges sagen. Auf Grund der Entfernung vom Aufschlag auf den Bodstein und dem Punkt, wo das Fahrzeug zum liegen kam, muss der Fahrer weit über den erlaubten 50 km/h gewesen sein.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: Feuerwehr löscht PKW-Brand (20.07.2017)

Bischofswerda: Auf der Karl-Liebknecht-Straße kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem PKW-Brand. Aus …