Nebelschütz: Schwerer Unfall nach missglückten Überholmanöver (20.10.2015)

Nebelschütz: Auf der S94 kam es kurz nach 7:00 Uhr am Dienstagmorgen zwischen den Abzweigen Nebelschütz und Panschwitz-Kuckau zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein 58-jähriger Fahrer eines Nissan überholte in einer langgezogenen Linkskurve zuerst einen Transporter, fuhr anschließend aber trotz Gegenverkehr noch an einem Seat vorbei.

Es kam wie es leider kommen musste: Der Nissan krachte zuerst seitlich in einen entgegenkommenden Hyundai. Der 58-Jährige verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, schlug seitlich in die Schutzplanke ein und krachte zurück auf die Fahrbahn. Die 22-Jährige Fahrerin des Seats bremste sofort ab, konnte aber eine leichte Kollision mit dem Nissan nicht mehr verhindern.

Die 48-Jährige Frau des Hyundai wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die 22-Jährige Seatfahrerin erlitt einen leichten Schock. Der 58-Jährige Nissanfahrer kam mit schwereren Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Nebelschütz sowie Kamenz-Wiesa waren mit 10 Kameraden vor Ort, banden auslaufende Betriebsflüssigkeiten und klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab.

Die Polizei sperrte die S94 ab Abzweig Nebelschütz sowie Panschwitz-Kuckau für etwa 2 1/2 Stunden in beide Richtungen. Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer wegen schweren Eingriffs in den Straßenverkehr.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Rammenau: Frontalcrash auf der B98 (25.07.2017)

Rammenau: Auf der B98 kam es gegen 13:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher …