Ohorn: Zwei Unfälle legen die A4 lahm (02.03.2017)

Ohorn: Zwei Unfälle legten am Abend die A4 zwischen den Anschlussstellen Burkau und Pulsnitz in beide Richtungen komplett lahm. Gegen 18:50 Uhr kam es zum ersten Unfall. Hier kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache zwischen Ohorn und Pulsnitz ein Opel und ein Mercedes, wobei sich der Mercedes auf der Fahrbahn überschlug. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Die beiden Frauen aus dem Opel Corsa blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Burkau war im Einsatz und sicherte gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle ab. Die A4 war hier für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Nach einer Kontrolle der Fahrzeuge konnten die Kameraden ohne große Handlung wieder zurück in das Depot fahren.

Nur etwa 5 Minuten nach dem ersten Unfall kam es in der Gegenrichtung zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau zu einem weiteren Unfall. Hier stieß der Fahrer eines Skoda auf einen davorfahrenden Opel. Der Zusammenstoß war so stark, dass die Hinterachse beim Opel komplett herausgerissen wurde. Beide Fahrer blieben hier unverletzt. Auch in diese Fahrtrichtung wurde die A4 kurzzeitig voll gesperrt.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Neukirch: Brand bei Wartungsarbeiten ausgebrochen (13.09.2017)

Neukirch: Großalarm am Abend in Neukirch. Kurz nach 18:00 Uhr schrillten die Sirenen im Oberland. …