Rammenau: Großbrand zerstört Autos und Scheune (14.08.2017)

Rammenau: Großalarm in der Nacht zu Montag. Gegen 1:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Rammenau, Geißmannsdorf und Bischofswerda zu einem PKW-Brand an der Waldscheibe alamiert. Beim Eintreffen der ersten Kameraden aus Rammenau standen bereits zwei PKW sowie der Carport und die Scheune in Vollbrand.

Die Leitstelle erhöhte das Alarmstichwort von Mittel- auf Großbrand. Die Feuerwehren aus Ohorn, Bretnig-Hauswalde und Burkau wurden nachalamiert. 79 Kameraden der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen. Zuerst baute man eine Riegelstellung auf, um das Wohnhaus zu retten, anschließend kämpfte man mit aller Macht gegen die meterhohen Flammen.

Die Scheune brannte komplett nieder, die beiden PKWs komplett aus. Auch der Carport wurde vollständig zerstört. Ein großer Schaden entstand auch am Wohnhaus. Rammenaus Bürgermeisterin Hiltrud Snelinski kümmerte sich schnell um eine Bleibe für die beiden Bewohner, dass sie ein Dach über den Kopf haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: Feuerwehr zur Ölspur alamiert (15.11.2017)

Bischofswerda: Gegen 17:45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bischofswerda zu einer gesichteten Ölspur in die …