Rothnaußlitz: Tragischer Verkehrsunfall auf der S111 (24.01.2018)

Rothnaußlitz: Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Nachmittag auf der S111 zwischen Wölkau und Rothnaußlitz. Ein VW Touran war frontal in einen entgegenkommenden LKW gekracht. Beide Insassen aus dem VW hatten keine Chance zu überleben. Die Polizei ermittelt nun, warum der Fahrer des VW auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem LKW zusammenstieß.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Demitz-Thumitz, Rothnaußlitz sowie Medewitz und Spittwitz waren mit 25 Kameraden vor Ort, banden auslaufende Betriebsstoffe, leuchteten die Einsatzstelle bis in die Nacht aus und bargen den schwerst eingeklemmten Fahrer. Ebenfalls unterstützten die Kameraden das Abschleppunternehmen beim beseitigen des Trümmerfeldes.

Ein Hubschrauber der Polizei wurde angefordert, um Luftbildaufnahmen von der Unfallstelle zu erstellen. Diese werden mit in die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang einfließen. Vor Ort war ebenfalls ein Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams, welcher sich um die Zeugen sowie Kameraden der Feuerwehren kümmerte.

Während der Unfallaufnahme und Bergung war die S111 zwischen Wölkau und Rothnaußlitz zwischen 16:00 Uhr und 22:30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die umliegenden Dörfer umgeleitet.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: BMA verhindert Großbrand im Baumarkt (22.02.2018)

Bischofswerda: Großalarm in der Nacht zu Donnerstag. Gegen 02:30 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Baumarktes …