Schönbrunn: Meterhohe Flammen bei Holzstapelbrand im Wald (29.05.2017)

Schönbrunn: Gegen 3:45 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Autofahrer zwischen Burkau und Schönbrunn einen Brand und wählte die 112. Die integrierte Leitstelle Ostsachsen alamierte darauf hin die Freiwillige Feuerwehr aus Schönbrunn zu einem Heuballenbrand. Beim Eintreffen der Kameraden aus Schönbrunn brannte jedoch kein Heu, sondern eine Waldfläche von etwa 20 x 40 Metern.

Holzreste wurden hier aufgestapelt und langen zum abtransport bereit. Meter hoch schlugen die Flammen in den Nachthimmel. Da der ortansässigen Feuerwehr nur eine Wassermenge von etwa 750 Litern zur Verfügung steht, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Bischofswerda und Burkau zur zusätzlichen Wasserversorgung nachalamiert. Mit mehreren Angrifftrupps wurde der Großbrand schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung im Waldgebiet verhindert.

Anfänglich entfachte der starke Funkenflug immer wieder kleine Glutnester im umliegenden geäst, welche durch die große Anzahl der Kameraden aber immer schnell gelöscht werden konnten. Insgesamt waren 31 Kameraden der Feuerwehren aus Schönbrunn, Burkau und Bischofswerda im Einsatz. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Brand kommen konnte. Ob ein Zusammenhang mit weiteren Bränden im Umkreis besteht, wird ebenfalls ermittelt.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Putzkau: Historischer Feuerwehrwettkampf beim Spritzenhausfest (20.08.2017)

Putzkau: Einen historischen Feuerwehrwettkampf konnte man am Nachmittag beim Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr Putzkau und …