Schönbrunn: Unwetter richtet große Schäden an (23.05.2016)

Bischofswerda/Schönbrunn/Burkau/Lehndorf: Am Montagabend zog ein heftiges Unwetter über Sachsen hinweg. Enorme Wassermassen regneten nieder, ein starker Wind wehte. Unzählige Einsätze fuhren die Feuerwehren am Abend, jede helfende Hand wurde benötigt. In Bischofswerda flossen die Wassermassen in eine Baustelle und in ein Wohnhaus.

In Schönbrunn stand ein Wohnhaus komplett unter Wasser. Enorme Massen von Schlamm verschmutzten hier die gesamte Ortslage. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Schönbrunn, Bischofswerda und Geißmannsdorf waren hier mehrere Stunden beschäftigt.

Auch in Neu-Schönbrunn standen Häuser unter Wasser. In Burkau war die Feuerwehr auch im Dauereinsatz, hier war die Hauptstraße ebenfalls mit hohen Schlamm beschmutzt. Später rückten die Einsatzkräfte noch zum Bauhof aus, hier war der gesamte Hof Zentimeterdick mit Schlamm bedeckt.

Am Morgen danach war das gesamte Ausmaß zu sehen. Überall Schlamm und Geröll. Die S100 war in Lehndorf bis in die Morgenstunden voll gesperrt. Zu viel Schlamm machte hier eine Durchfahrt unmöglich. Unzählige Bäume waren umgeknickt, Blitze verkohlten einige Bäume, die Feuerwehr musste viele davon von den Straßen räumen. Bis alles wieder gesäubert ist, wird noch einige Zeit vergehen.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Putzkau: Historischer Feuerwehrwettkampf beim Spritzenhausfest (20.08.2017)

Putzkau: Einen historischen Feuerwehrwettkampf konnte man am Nachmittag beim Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr Putzkau und …