SV Pohla-Stacha – SG Großdrebnitz (06.04.2015)

Wölkau: Am heutigen Montag fand es endlich statt, das zum dritten Mal angesetzte Spiel zwischen dem SV Pohla-Stacha und dem Tabellenführer der SG Großdrebnitz. Doch so wirklich durchgezogen werden konnte das Spiel auch nicht. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit ertönte auch schon der Abpfiff. Doch was war passiert?

Randalierende Gästefans der Ultras „Sturm Stacha“? Unbespielbarkeit des Platzes nach 45 Minuten? Beides falsch. Auf Grund der Oster-Urlaubszeit und Krankheitsbedingten ausfällen konnte Pohla-Stacha mit keiner vollständigen Mannschaft auflaufen. Nur 7 Feldspieler und ein Torwart stand dem SV zur Verfügung. Hinzu kam dann noch ein verletzungsbedingter Ausfall eines der 7 Feldspieler.

Die erste Chance des Spiels konnte man für die „Heimmannschaft“ notieren. Heimmannschaft stimmte an dem Tag nicht wirklich. Auf Grund des schlechten Wetters und der unbespielbarkeit des Pohlaer Rasens, wurde das Spiel auf den Hartplatz nach Wölkau verlegt. Direkt nach dem Anstoß gab es einen Schuss auf das Gehäuse von Großdrebnitz. Danach rannte die SG dauerhaft auf die gut stehende Abwehr der Pohla-Stachaer Spieler an. Immer wieder warf sich ein Spieler zwischen den Ball. Auch Schlussmann David Kliem hielt bis zur 20. Minute gut. Trotz der hohen Unterzahl stand es hier noch 0:0

Dann ging es Schlag auf Schlag. In der 20. Minute traf Robby Langner zur verdienten Führung der Gäste. Nur drei Minuten später gab es einen Strafstoß für Großdrebnitz, den Phillip Noack zum 0:2 verwandelte. Zwei Minuten später, in der 25. Minute, fiel das 0:3 durch Marco Ziesch. Zum 0:4 in der 29. Minute traf erneut Robby Langner. Viele weitere Chancen folgten, doch entweder kläte die Abwehr, der Pfosten oder die Latte – oder der Ball ging einfach nur am Tor vorbei.

In der 37. Minute geschah dann das schier unmögliche. Marcel Hohlfeld setzt sich in einem Konter gegen Marcus Voigt durch, rennt allein auf Schlussmann Frank Richter zu, welcher zunächst klären kann. Dann viel Gestocher, alle versuche an den Ball zu kommen, doch Marcel Hohlfeld gewann die Schlammschlacht um den Ball und lupfte ihn ins Tor, 1:4! Durch das kleine Örtchen Wölkau schallte ein lauter Torjubel der rund 15 Heimfans. Insgesamt waren 25 Zuschauer am Sportplatz in Wölkau.

Mario Kretschmer setzte dann kurz vor dem Pausenpfiff noch das 1:5 oben drauf. Zuerst wurde er im Strafraum gelegt, versenkte den Strafstoß dann selbst. Während der Halbzeit beriet man sich, wie das Spiel fortgesetzt werden soll. Schiedsrichter Felix Zimmer bat beide Mannschaften nach der Pause noch einmal auf das Feld, pfiff die zweite Halbzeit an und direkt wieder ab. Da Pohla-Stacha nun nur noch mit 5 Feldspielern auf dem Platz war, Plus Torwart, wurde das Spiel beim Stand von 1:5 abgebrochen.

Die SG Großdrebnit hat nun 45 Punkte auf dem Konto und immer noch ein Spiel weniger als Neukirch auf Platz 2, die mit 40 Punkten dastehen. Die Aufstiegstour von Großdrebnitz geht also weiter! Am kommenden Sonntag ist der Drittplatzierte, der SV Gnaschwitz-Doberschau II, zu Gast.


Dir gefallen die Bilder von diesem Spiel? Dann lass RocciPix doch bitte einen Daumen nach oben da! 😉 Vielen Dank und weiterhin viel Spaß auf RocciPix.de!


Bilder vom Spiel SV Pohla-Stacha – SG Großdrebnitz:

Informationen zu der hier veröffentlichten Bildergalerie:

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei dem Fotografen Rocci Klein.
  • Diese Bilder dürfen ausschließlich für Privatzwecke genutzt werden. Für eine kommerzielle Nutzung oder eine Veröffentlichung in diversen Medien bedarf es die Erlaubnis des oben genannten Fotografen. Bitte in diesem Fall an die Kontaktadresse roccipix@gmx.de wenden.
  • Bei einer Veröffentlichung in sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, …) stimmen wir nur zu, sofern das Bild unverändert hochgeladen wird. Das Entfernen des Wasserzeichens ist daher nicht erlaubt!
  • Sollten wir ein Bild in dieser Galerie hochgeladen haben, auf dem du selbst bzw. sie selbst zu sehen sind und dir/ihnen nicht gefällt, wenden sie sich bitte ebenfalls an die Kontaktmailadresse roccipix@gmx.de. Wir bitten dringend darum, dass in der Email der Beitragsname (Eventname) steht sowie die Bildnummer. Gern nehmen wir auch die Bild-URL. Wir werden dann schnellstmöglich das gemeldete Bild entfernen.
  • Weitere Fragen zu einem Bild oder Fotowünsche (Events, Portraits, …)? Dann bitte auch in diesem Fall den Kontakt über die Emailadresse roccipix@gmx.de nutzen.

Auch interessant?

7. DAK – Firmenlauf in Bautzen (21.06.2017)

Bautzen: 1160 Teilnehmer starteten in diesem Jahr bei der siebten Auflage des DAK-Firmenlaufes in Bautzen …