Wallroda: Großbrand zerstört Dreiseitenhof (05.04.2016)

Wallroda: Gegen 5:45 Uhr ist aus bisher ungeklärten Ursachen auf einem Dreiseitenhof ein Großbrand ausgebrochen. Eine riesige Rauchsäule stieg über Wallroda bei Radeberg auf, meterhoch schossen die Flammen aus einer Scheune. 95 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Wallroda, Fischbach, Arnsdorf, Kleinwolmsdorf, Kleinröhrsdorf, Großröhrsdorf, Radeberg, Bischofswerda und Pulsnitz waren im Einsatz und kämpften zwei Stunden gegen die Flammen. Wasser wurde nicht nur aus den Zahlreichen Feuerwehrtankfahrzeugen gepumpt, sondern auch aus der großen Röder.

Der 85-Jährige Besitzer sowie seine 79-Jährige Frau konnten sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen. Bei dem Brand wurde nicht nur eine Scheune völlig zerstört, sondern auch eine Garage mit zwei Fahrzeugen sowie ein Stall. Wie groß der Schaden am Wohnhaus ist, konnte ma frühen Vormittag noch nicht gesagt werden. Man versucht nun vor Ort das Haus schnellstmöglich für das Ehepaar wieder bewohnbar zu machen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Brand kommen konnte.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Rammenau: Frontalcrash auf der B98 (25.07.2017)

Rammenau: Auf der B98 kam es gegen 13:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher …