World Weekend Brothers – zwei DJs aus Bischofswerda (01.12.2014)

Bischofswerda: Sie sind nicht einfach nur DJs, die beiden Jungs von den World Weekend Brothers aus der Oberlausitz, ich würde sie als große Entertainer bezeichnen! Friedrich und Paul begangen einst unter den Namen „Plattentod & MC_V“ und touren seit April 2014 unter dem neuen Namen durch Sachsen.

Die „Mashup-Producer“ sind durch ihre auffälligen Bühnenshows bekannt geworden. Egal ob Feuer, Rauch, Pyrotechnik oder massenweise Konfetti, sie sorgen immer für die nötige Unterhaltung – natürlich auch mit ihrer Musik. Sie vermischen Charts, Rock und die größten Hits der letzten Jahrzehnte mit Electrosounds.

Zu ihren Referenzen zählen unter anderem die United Clubfront von Vegastar, zahlreiche Auftritte im Eastclub Bischofswerda sowie unter anderen Partys im Voodooclub Bautzen, der Stadthale Krone in Bautzen und viele weitere Locations. Beim DJ Contest 2014 in Pirna holten die beiden Schiebocker Jungs sich den 1. Platz, beim „German DJ Contest 2014“ – Deutschlands größten DJ-Contest – den 3. Platz bei den „Auditions“!

Ich habe die beiden Jungs von den World Weekend Brothers (kurz WWB) getroffen und ein paar tolle Infos aus ihnen herausbekommen!


Rocci: Zuerst einmal vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt. Ich würde vorschlagen, ihr beiden stellt euch ganz kurz vor. Name, Alter, Herkunft und … Beziehungsstatus! … 😉

WWB: Kein Ding, gerne, wir haben zu danken! Also wir sind einmal Paul, 22, Single und als Beruf Fleischer sowie Friedrich, 21, ebenfalls Single 😀 und von Beruf Koch. Wir kommen beide aus Schiebock!


Rocci: Bevor wir auf eure Karriere als DJs kommen, würde ich gern mal wissen, was ihr außerhalb eurer Arbeit und der Musik noch so treibt?

WWB: Friedrich spielt Fußball in Bischofswerda. Meist kicken wir in der Halle. Paul opfert seine Freizeit ausschließlich der Musik und wenn es mal passt, spielt er mit Fußball. Wir „Bro’s“ kennen uns jetzt seit knapp 8 Jahren, also so richtig, aber eigentlich 15. Wir planen gern unsere Events, gemeinsam mit Heiko, dem Betreiber des Eastclubs in Bischofswerda. Allein die Planung eines solchen Events frisst enorm Zeit. Da ist man schon mal 3-4 Monate vorher mit beschäftigt, die DJs zu „booken“ und alles weitere zu planen. Wäre ein weiterer Beruf neben Koch/Fleischer und DJ -> Eventmanager! 🙂


Rocci: Das klingt nach viel Arbeit. Aber wie seid ihr eigentlich zur Musik gekommen?

WWB: Friedrich war durch seine Familie „vorbelastet“. Das fing früh im Leben an, er spielte Cello. Irgendwann war das aber auch nicht mehr das Wahre. Er wechselte zur E-Guitarre und spielt auch heute noch ab und zu. Paul spielte, wie fast jeder Mal in der Schulzeit, Flöte, später Keyboard – und dann war da noch der Gesang. Paul legt jetzt mittlerweile seit knapp 5 Jahren regelmäßig Musik auf. Anfangs Zuhause, mit Friedrich als einzigen Gast, aber das hat gereicht. Wir waren in jungen Jahren auch schon immer im Eastclub unterwegs, da gehörte die Musik natürlich schon immer mit dazu. Paul hat 2012 seinen eigenen YouTube-Kanal sowie die eigene erste Facebook-Fanpage gehabt und trat unter „Plattentod“ auf. Er „promotete“ dort seine ersten Mixe. 2013 stand der erste Gig im Eastclub auf dem Programm. Dank Felix (naXos) hatte Paul dort die Chance, mal zu zeigen, was er drauf hat. Friedrich war auch mit dabei, aber eher als Entertainer. 😀 Im Dezember, auch 2013, durften wir das erste Mal auf der Bühne im Eastclub auflegen. Bei „Remmi Demmi“ spielten wir von 2 bis 4 – das war geil! Dort zeigte Friedrich das erste Mal seine Qualitäten als MC. Nach den beiden Events haben wir uns dann mal überlegt, gemeinsam aufzutreten. Am 19.04.2014 gründeten wir dann die „World Weekend Brothers“!


Rocci: Wie kommt man eigentlich auf diesen Namen, also World Weekend Brothers?

WWB: Im Suff! Nein, Spaß. Wir beide sind wie Brüder, daher halt „Brothers“. Weekend passte zu den zahlreichen Partys an den Wochenende. Und weil wir so eine große Familie werden wollen um die ganze Welt musikalisch zu vereinen, so kam „World“ noch dazu. WWB klingt englisch halt cooler als WB. Es soll halt mal eine weltweite große Wochenendfamilie geben, die alle gemeinsam die Partys feiern!


Rocci: Und das ganze Equipment, alles selbst angeschafft?

WWB: Klar investiert man anfangs erst mal viel Geld, um starten zu können. Aber wie du siehst, es lohnt sich. Die Show kommt immer gut an! Paul holte sich unsere Konsole, Friedrich kümmerte sich im das ganze Showequipment. Ist ja wie bei dir mit der Kamera. 😉


Rocci: Habt ihr auch so gute Kontakte zu anderen DJs, wie ich zu anderen Fotografen? 😉

WWB: Kann man schon sagen. Mit DJ Starjack, der jetzt am 6. Dezember auch im Eastclub mit dabei ist, haben wir auch hin und wieder Kontakt. Guten Kontakt haben wir auch mit Patrick von den Hot Bananas und natürlich mit den „We are Basstards“. Er hat uns auch geholfen, außerhalb des Eastclubs mal aufzulegen. Wir kamen damals im Kulturhaus ins Gespräch, da ging es um ein Lied. Nun pflegen wir eine Freundschaft. Am 21. Februar tritt Patrick Hofmann erstmals im Eastclub auf. Am 25. April, zu unserer 1-Jahr-WWB-Party, kommen dann die Hot Bananas in den Eastclub!


Rocci: Geile Sache! Auf den 6.12. freu ich mich schon. Da feier ich meinen Geburtstag gemeinsam mit euch rein. Was erwartet uns noch so in naher Zukunft von euch? Wo wollt ihr mal hin?

WWB: Wir haben uns große Ziele gesteckt, denken aber immer Schritt für Schritt. Unsere nächsten Shows sind am 6. Dezember zur Nikolausparty, da freuen wir uns schon auf einen mega geilen Rave. Weiter geht es dann am 24. Dezember zum Cafe der einsamen Herzen, die WWB-Xmas-Show, im Eastclub. Der letzte Gig im Gründungsjahr 2014 steigt am 26.12. zur großen Eastclub – Jahresabschlussparty. Ein Ziel ist übrigens auch, dass die Leute nach Hause gehen und sagen: „Geil, ich will hier wieder hin!“

Rocci: Sehr gut, macht weiter so! Ich wünsch euch weiterhin viel Spaß und natürlich auch Erfolg mit eurer Musik. Bleibt wie ihr seid!


Gewinnspiel:

Ich von RocciPix verlose gemeinsam mit den Jungs 3×2 Freikarten für das Event am 6. Dezember im Eastclub Bischofswerda! Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach!

  • 1.) Ihr müsst bei der Veranstaltung bei Facebook zugesagt haben
  • 2.) Natürlich wäre das zu einfach. Ihr müsst hierzu noch eure Freunde einladen – also zu dieser Veranstaltung! 😉
  • 3.) Ihr müsst den Beitrag auf der Facebookseite von RocciPix über die WWB teilen

Am Freitag dem 5. Dezember werden die Gewinner gegen 20:00 Uhr in der Veranstaltung bekanntgegeben.


Weitere Infos zu den World Weekend Brothers:
-> Facebook
-> Soundcloud

Bilder der World Weekend Brothers:

Informationen zu der hier veröffentlichten Bildergalerie:

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei dem Fotografen Rocci Klein.
  • Diese Bilder dürfen ausschließlich für Privatzwecke genutzt werden. Für eine kommerzielle Nutzung oder eine Veröffentlichung in diversen Medien bedarf es die Erlaubnis des oben genannten Fotografen. Bitte in diesem Fall an die Kontaktadresse roccipix@gmx.de wenden.
  • Bei einer Veröffentlichung in sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, …) stimmen wir nur zu, sofern das Bild unverändert hochgeladen wird. Das Entfernen des Wasserzeichens ist daher nicht erlaubt!
  • Sollten wir ein Bild in dieser Galerie hochgeladen haben, auf dem du selbst bzw. sie selbst zu sehen sind und dir/ihnen nicht gefällt, wenden sie sich bitte ebenfalls an die Kontaktmailadresse roccipix@gmx.de. Wir bitten dringend darum, dass in der Email der Beitragsname (Eventname) steht sowie die Bildnummer. Gern nehmen wir auch die Bild-URL. Wir werden dann schnellstmöglich das gemeldete Bild entfernen.
  • Weitere Fragen zu einem Bild oder Fotowünsche (Events, Portraits, …)? Dann bitte auch in diesem Fall den Kontakt über die Emailadresse roccipix@gmx.de nutzen.

Auch interessant?

Putzkau: Historischer Feuerwehrwettkampf beim Spritzenhausfest (20.08.2017)

Putzkau: Einen historischen Feuerwehrwettkampf konnte man am Nachmittag beim Spritzenhausfest der Freiwilligen Feuerwehr Putzkau und …