Bischofswerda: Geldpavillon nach Sprengung zerfetzt (08.12.2016)

Bischofswerda: Eine laute Detonation gegen 3:45 Uhr am Donnerstag Morgen und er war vollkommen zerstört. Der erst knapp ein Jahr alte Geldautomaten-Pavillon an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in Bischofswerda wurde in der Nacht von unbekannten Tätern gesprengt. Wie, das ermittelt nun die Kriminalpolizei, die bis in den späten Vormittag die Spuren sicherte. Nach ersten Informationen ist auch eine große Summe an Bargeld verschwunden. Wie hoch der Schaden ist und welche Summe die Täter erbeuteten, ist aktuell noch nicht bekannt. Teile der Außenwand liegen viele Meter verstreut um den Pavillon. Zwischen den Trümmern liegen noch einige Geldscheine, die die Täter hinterließen.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Pulsnitz: Auffahrunfall sorgt für Megastau am Montag (16.10.2017)

Pulsnitz: Auf der A4 kam es am Morgen zu einem Auffahrunfall zweier LKW. Aus bisher …