Großharthau: 2 Schwerverletzte bei Motorradunfall auf der B6 (26.05.2016)

Großharthau: Auf der B6 kam es kurz vor 21:00 Uhr zu einem schweren Motorradunfall. Als ein 53-jähriger KIA-Fahrer von Bühlau kommend auf die B6 in Richtung Dresden abbog, übersah er offenbar einen aus Großharthau herannahenden Motorradfahrer. Dieser stieß mit voller Wucht in das Heck des KIA.

Der 39-jährige Mann sowie sein 11-jähriger Sohn wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Dresden geflogen. Der Mann wurde ebenfalls nach Dresden geschafft, mit einem Rettungswagen. Dem Fahrer des KIA sowie dessen Frau ist nichts passiert.

Ein Org.-Leiter, der auf dem Weg zu einem Einsatz nach Hoyerswerda war, kam an der Unfallstelle vorbei und leistete erste Hilfe. Die B6 war während der Bergungsarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Ein Alkoholtest ergab, dass der KIA-Fahrer einen Wert von 0,8 Promille hatte. Darauf hin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Bischofswerda angeordnet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Neukirch: Brand bei Wartungsarbeiten ausgebrochen (13.09.2017)

Neukirch: Großalarm am Abend in Neukirch. Kurz nach 18:00 Uhr schrillten die Sirenen im Oberland. …