Uhyst: Opel gerät auf der A4 in Brand (12.09.2015)

Uhyst a.T.: Auf der A4 kam es am Samstag Nachmittag gegen 17:30 Uhr zu einem Brand eines Opels. Kurz nach der Abfahrt Uhyst am Taucher geriet dieser aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Drei Polen, die auf den Weg nach Dortmund waren, hatten ihr Auto voll bepackt mit ihren Gepäck und Nahrungsmitteln. Sie retteten sich aus dem Fahrzeug und alamierten die Feuerwehr.

Die Kameraden aus Uhyst am Taucher, Großhänchen-Pannewitz und Burkau wurden alamiert. Beim Eintreffen der Uhyster Kameraden stand das Fahrzeug in Vollbrand. Sie setzten zum Löschangriff an und konnten die Flammen mit Schaum ersticken. Gleichzeitig sicherten Polizei und Kameraden aus Großhänchen-Pannewitz die Einsatzstelle auf der A4 ab. Die alamierten Kameraden aus Burkau konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen und in das Depot zurückkehren.

Der Brand konnte zügig gelöscht werden, das Fahrzeug war jedoch nicht mehr zu Retten. Ihr Gepäck im Kofferraum blieb fast unversehrt, Glück im Unglück. Einer der Insassen verletzte sich an der Hand und musste vor Ort ambulant versorgt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Auf der A4 kam es zwischen Salzenforst und Uhyst a.T. zu etwa 2 Kilometer Stau.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Neukirch: Brand bei Wartungsarbeiten ausgebrochen (13.09.2017)

Neukirch: Großalarm am Abend in Neukirch. Kurz nach 18:00 Uhr schrillten die Sirenen im Oberland. …