Wölkau: Unfall nach einer Pullerpause (26.09.2016)

Wölkau: Als eine Familie zwischen Wölkau und Kynitzsch gegen 18:30 Uhr auf der S111 einen kurzen Stop einlegte, ahnten sie noch nicht, das Sie kurz darauf einen Feuerwehreinsatz auslösen. Noch ist nicht genau geklärt, warum der Fahrer nach einer kurzen Pullerpause plötzlich einen steilen Hang hinab krachte, dabei Gebüsche und einen Baum beschädigte und dann mit einem erheblichen Schaden am Fahrzeug auf einem Feld zum stehen kam.

Hier versuchte der Fahrer noch selbst das Fahrzeug aus der missligen Lage zu befreien, aber der Skoda steckte fest. Die Freiwillige Feuerwehr aus Demitz-Thumitz wurde alamiert, um die auslaufenden Betriebsmittel auf dem Feld zu kontrollieren und gegebenfalls zu binden. Mit Hilfe einer Wanne wurde dann die Kühlflüssigkeit aufgefangen.

Ein Freund der Familie, der selbst eine Autowerkstatt besitzt, befreite die Familie dann aus der brenzligen Lage auf dem Feld und schleppte das Fahrzeug ab. Getrunken hatte der Fahrer nicht – ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,00 Promille.

RocciPixTeam_Rocci
  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: Feuerwehr löscht PKW-Brand (20.07.2017)

Bischofswerda: Auf der Karl-Liebknecht-Straße kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem PKW-Brand. Aus …