ACHTUNG – Wieder Schüsse auf Fahrzeuge in Bischofswerda (19.08.2018)

Bischofswerda: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Bischofswerda erneut zu Schüssen auf mehrere Fahrzeuge. Gegen 2:00 Uhr in der Nacht waren drei Fahrzeuge von zwei verschiedenen Hochzeiten auf der Fahrt in Richtung Bischofswerda unterwegs. Als sie den Löwenberg von Schönbrunn nach Bischofswerda hinauffuhren, bekamen die Fahrzeuge mehrere Kugeln ab.

An einem Ford – der erst vor zwei Tagen neu gekauft wurde – prallte eine Kugel auf die Frontscheibe, nur wenige Zentimeter vom Kopf des Fahrers entfernt. Eine weitere Kugel durchbrach die Heckscheibe des Fords. Mit viel Glück kamen die beiden Männer in dem Fahrzeug unverletzt davon. Das zweite Fahrzeug, ein VW, folgte dem Ford etwa 10 Minuten später, laut Aussage eines der Fahrer vor Ort. Erneut fielen zwei Schüsse, die am Fahrzeug abprallten und Spuren hinterließen, so die Zeugen. Das dritte Fahrzeug folgte nicht den direkten weg zur Polizei, sondern fuhr laut ersten Informationen nach Hause, wo Beamte vor Ort die Spuren sicherten.

Leider ist weitehrin unbekannt, welcher Irre hier auf die Fahrzeuge schießt und mit welcher Waffe. Nach dem aktuellen Stand war es nun schon das achte Fahrzeug in wenigen Tagen, welches an verschiedenen Orten in Bischofswerda beschossen wurde. Nur wenige Minuten nach der Meldung bei der Polizei kreiste ein Hubschrauber der Polizei für mehr als eine Stunde über der Stadt. Mehrere Streifenwagen mit ein Dutzend Beamten waren ebenfalls mit auf der Suche, doch leider nach bisherigen Informationen erfolglos. Bei allen Acht Vorfällen blieben die Betroffenen mit viel Glück unverletzt.

Hinweis von uns:
Wir von RocciPix raten euch von unnötigen Fahrten am Abend in und um Bischofswerda ab, bis der Irre gefasst wurde. Die Polizei versucht alles, um den Täter schnellstmöglich zu fassen. Ein Dank an der Stelle für die geleistete Arbeit. Sollte jemand Hinweise zum Täter haben oder selbst betroffen sein, bitte dringend und schnellstmöglich bei der Polizei melden!

Update 18:30 Uhr
Gegen 15:30 Uhr kam es am nächtlichen Tatort zu einem weiteren Polizeieinsatz. Ein Mann hatte vor Ort mehrere Ast- und Baumstämme auf die S111 gerollt und geworfen und griff somit in den Straßenverkehr ein. Eine Zeugin meldete dies der Polizei, die sofort mit mehreren Streifenwagen nach Bischofswerda eilten. Hier wurde der Mann vorläufig in Gewahrsam genommen. Ob er im Zusammenhang mit den Schüssen steht, wird nun ermittelt.

Bei der Meldung, dass es am Lutherpark einen Schuss gab, ist eine Falschmeldung! Bitte unterlasst unbedingt diese Falschmeldungen und das sinnlose verbreiten von unwahren Meldungen, denn ihr stiftet damit unnötig Unruhe und behindert die Ermittlungen, danke.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: In parkenden LKW gekracht (12.11.2018)

Bischofswerda: Ein weiterer Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Belmsdorfer Straße in Bischofswerda. Hier …