Bischofswerda: Baum an der S111 abgeknickt (10.02.2020)

Bischofswerda: Auch an Bischofswerda ging Sturmtief „Sabine“ nicht Spurlos vorbei. So wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Bischofswerda gegen 6:00 Uhr zu einem Einsatz auf die S111 alarmiert. Zwischen Bischofswerda und Kynitzsch war ein großer Ast abgeknickt und hing über der Fahrbahn. Einige Busse und LKW mussten dem Ast bereits ausweichen, ehe die Kameraden die Einsatzstelle absicherten. Mit Hilfe der Drehleiter konnte die Gefahr anschließend zügig gebannt werden. Die S111 musste für die Sägearbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: Wieder fallen Bäume an der S111 (11.02.2020)

Bischofswerda: Erneut wurde die Feuerwehr am Morgen gegen 6:15 Uhr auf die S111 zwischen Bischofswerda …