Bischofswerda: Mit 2,2 Promille in den Gegenverkehr (15.07.2020)

Bischofswerda: Gegen 22:15 Uhr kam es auf der S111 in Bischofswerda zu einem heftigen Verkehrsunfall. Kurz nach einer Baustelle verlor der Fahrer eines Audi die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in einen entgegenkommenden Opel. Die Fahrerin des Opel hatte keine Chance auszuweichen und wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Fahrer des Audi ergab ein Atemalkoholtest vor Ort einen Wert von satten 2,2 Promille!

Die Polizei holte den Führerschein des Fahrers, der diesen Zuhause liegen gelassen hatte, persönlich ab und zog ihn ein. Die Freiwillige Feuerwehr aus Bischofswerda war mit 12 Kameraden vor Ort, sicherte die Einsatzstelle ab und band auslaufende Betriebsstoffe. Die S111 war bis kurz vor 1:00 Uhr in der Nacht voll gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt nun gegen den Audifahrer. Der Unfalldienst der Polizei sicherte bis kurz vor 1 Uhr alle Spuren des Unfalls.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Großharthau: Neue B6-Brücke über die Gleise wächst (04.08.2020)

Großharthau: So langsam wächst die neue B6-Brücke über Zugstrecke in Großharthau. In der vergangenen Nacht …