Bischofswerda: Mit 2,4 Promille in den Vorgarten gebrettert (10.06.2018)

Bischofswerda: In Bischofswerda kam es am Sonntag Abend gegen 19:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier kam der Fahrer eines Renaults von der Dresdner Straße ab und krachte in einen Vorgarten. Auf den Weg dahin zerlegte er einen Zaun sowie Betonpfeiler. Auch ein größerer Strauch wurde ein Opfer seiner Irrfahrt. Ebenfalls kollidierte das Fahrzeug mit der Hauswand.

Der Fahrer stieg aus dem Fahrzeug aus, nahm seine Katze mit und suchte das Weite. Die Polizei war mit zwei Fahrzeugen auf der Suche nach dem Flüchtigen und wurde bei ihm Zuhause fündig, nachdem die Feuerwehr die Wohnungstür öffnen musste. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille.

Die Kameraden der Feuerwehr aus Bischofswerda banden ebenfalls auslaufende Betriebsstoffe am Unfallort und klemmten die Batterie des Fahrzeuges ab. Ein Abschleppunternehmen hob am Abend, nachdem der Unfalldienst der Polizei die Spuren sicherte, den Renault aus dem Vorgarten.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Frankenthal: Unbekanntes Pulver löst ABC-Einsatz aus (12.06.2018)

Frankenthal: Kurz nach 16:00 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Frankenthal zu einem unbekannten …