Bischofswerda: Mit 2,8 Promille einen Unfall verursacht (25.11.2018)

Bischofswerda: Zu tief ins Glas hat am Sonntagabend der Fahrer eines Citroen. Er war mit seinem C6 auf der B98 unterwegs, als er auf der Brücke über die B6 bei Bischofswerda auf einen vorausfahrenden Citroen C1 fuhr. Der Blechschaden blieb gering, doch die Folgen waren größer als zunächst gedacht.

Der Fahrer des C1 wurde bei dem Unfall verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest brachte dann Licht ins Dunkle und klärte den Unfall schnell auf. Der Fahrer des C6 hatte einen Atem-Alkoholtestwert von 2,8 Promille!

Da beide Fahrer nicht mehr fahrbereit waren, wurden die Fahrzeuge abgeschleppt. Auf den Unfallverursacher dürfte nun einiges zukommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Rammenau: Zwei Verletzte bei Unfall auf der S158 (11.12.2018)

Rammenau: Wenige Minuten nach dem schweren Unfall auf der S94, kam es auf der S158 …