Bischofswerdaer FV – FC Rot Weiß Erfurt (28.04.2019)

Bischofswerda: Ärgerlich! So in etwa könnte man die ganze Situation derzeit beim BFV08 beschreiben. 430 Zuschauer sahen heute zwar ein besseres Spiel gegen den FC Rot Weiß Erfurt, als am Ostermontag gegen Neugersdorf, am Ende hieß es aber ebenfalls 0:1. Schiebock hielt gut mit, bekam aber in der 19. Minute ein abgefälschtes Gegentor durch Andis Shala. Oliver Birnbaum im Tor der Schiebocker war da Machtlos. Bischofswerda spielte sich immer wieder Chancen heraus, bekommt aber vor dem Tor einfach kein Druck auf den Kasten der Gäste.

Erfurt nutzte die Räume zum kontern, machte den Deckel aber auch nicht frühzeitig drauf. Während man lange vom Zwischenstand in Nordhausen hörte, Bautzen führte da lange 0:1, war man nach dem Abpfiff etwas geschockt. Robbt Bautzen ran an den BFV? Eigentlich sollte man sich selbst belohnen, drei Punkte holen und den Klassenerhalt endlich absichern, doch heute musste Nordhausen in der 89. und 90. Minute helfen, dass der Vorsprung auf Bautzen bleibt. Wichtig war auch der Sieg von Jena in Liga 3.

Der BFV08 steht nun mit 33 Punkten auf Platz 15, zwei Punkte vor Neugersdorf, acht vor Bautzen. Die Situation in Liga 3 ist aktuell so, dass es einen Absteiger in die Regionalliga Nordost gäbe, das wäre Cottbus. Jena ist nun über dem Strich und hat 40 Zähler. Drei Spiele vor dem Ende bedeutet das, Bautzen und Rathenow müssten in die Oberliga. Es bleibt spannend bis zum letzten Spieltag. Wir drücken dem BFV weiterhin alle Daumen für den Klassenerhalt!

Nach dem Spiel ging die Mannschaft aus Erfurt vor den relativ mau gefüllten Gästeblock. Eigentlich wollte die Fanszene den Gastauftritt in Bischofswerda als große Abschlussfahrt nutzen und zuvor noch einen Abstecher nach Tschechien machen. Genau dieser Abstecher wurde ihnen allerdings zum Verhängnis. In Teplice gerieten die Erfurter Fans mit der Polizei aneinander, die Situation soll eskaliert sein.

Es gab mehrere Festnahmen, die Busse wurden festgesetzt und durften ihre Fahrt nach Bischofswerda nicht mehr fortsetzen. Auch ein Busfahrer soll nach ersten Informationen unter den Verletzten sein, ein Ersatzfahrer war nicht dabei. Die Polizei war mit einem Großaufgebot in Bischofswerda angetreten um das Spiel abzusichern. Die Beamten hatten einen relativ ruhigen Nachmittag, es gab keine Vorkommnisse, nur zahlreiche Straßensperrungen.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerdaer FV – 1. FFV Erfurt (17.11.2019)

Bischofswerda: Zum Nachholer in der Regionalliga Nordost der Frauen trafen heute der Bischofswerdaer FV und …