Bischofswerdaer FV – Hallescher FC (11.05.2019)

Bischofswerda: Mit einem klaren 7:1 schicken die B-Juniorinnen des Bischofswerdaer FV den Gast vom Hallescher Fußballclub nach Hause. Eine turbulente Begegnung mit unschönen Szenen am Spielfeldrand, aber rollen wir mal alles von Anfang an auf.

Die B-Mädels des BFV starten gut in die Partie und spielen sich in der ersten Halbzeit einige Chancen heraus. Bis kurz vor der Pause sah es nach einer Torlosen ersten Hälfte aus, bis man sich ein richtiges Ei legte. Ein Wirrwarr im Schiebocker Strafraum, ein Eigentor von Charlotte Heinrich, 0:1 zur Pause. Mit gleich vier Wechseln ging es dann weiter.

Es dauerte nur knappe 5 Minuten, bis der BFV sich endlich für ein bisher gutes Spiel belohnte. Amelie Kocksch glich hoch verdient in der 45. Spielminute aus. Wiederum nur vier Minuten später kämpfte sich Aline Bartlick durch, nutzte einen kurzen Abschlag der Hallenser Schlussfrau und verwandelte zum 2:1. Laute Proteste von der Gästebank, Handspiel wurde gefordert. Nach einigen Wortgefechten zwischen Trainer, Eltern aus Halle sowie Gästen aus Bischofswerda ging es weiter. Die Mädels aus Halle haben sich von der Unruhe am Spielfeldrand anstecken lassen und fanden überhaupt nicht mehr ins Spiel.

Die angesprochene Hallenser Unsicherheit und absoluten Spitzenkombinationen der BFV-Mädels ließen das Endergebnis dann deutlich anwachsen. Aline Bartlick traf in der 53. Minute zum 3:1 und eröffnete den Torregen. Weiter ging es mit dem 4:1 durch Amelie Kocksch in der 60. Minute, dem 5:1 durch den dritten Treffer von Aline Bartlick (66.), 6:1 durch Laura Thomas (68.) und dem 7:1 Schlusspunkt durch Celina Schlacht.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerdaer FV – VfB Germania Halberstadt (12.05.2019)

Bischofswerda: Der Bischofswerdaer FV hat mit dem heutigen 1:1 gegen VfB Germania Halberstadt ein weiteres …