Blutmond mit einer totalen Mondfinsternis (27.07.2018)

Goldbach: Am 28.09.2015 gab es die letzte Mondfinsternis mit Blut- und Supermond, diesmal fehlte der Supermond, aber blutrot erschien er, als er gegen 21:30 Uhr in den totalen Schatten der Erde eintauchte. Mit vielen Leuten begaben wir uns erneut nach Goldbach auf einen Berg, wo man die perfekte Sicht auf den Mond hatte.

Viele Kameras klickten um die Wette, um das beste Bild einzufangen. Ein paar Impressionen vom Abend habe ich euch mal hochgeladen. Vom Aufgang des blutroten Mondes, der Mond spaziert mit dem Mars und der Austritt aus dem Kernschatten der Erde. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, also einfach mal anschauen! 🙂

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Festzug zum Forstfest in Kamenz (20.08.2018)

Kamenz: Traditionell findet am Montag des Forstfestes einer der beiden Festumzüge statt. Ganz in weiß …