Burkau: Drei Verletzte bei Auffahrunfall (09.05.2020)

Burkau: 15:00 Uhr kam es auf der B98 bei Burkau zu einem heftigen Auffahrunfall. Der Fahrer eines Suzuki übersah dabei einen Audi, der in Richtung Burkau abbiegen wollte, und krachte fast ungebremst auf diesen. Sofort alarmierten Ersthelfer die integrierte Leitstelle in Hoyerswerda. Diese sendete laut erster Meldung, eine Person sei in dem Fahrzeug eingeklemmt, die Freiwilligen Feuerwehren aus Rammenau, Geißmannsdorf und Bischofswerda mit dem Stichwort „H2“ zum Unfallort.

Bei Ankunft der ersten Kameraden bestätigte sich diese Lage nicht. Der Mann des Suzuki kam jedoch mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die beiden Insassen des Audi wurden ebenfalls zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme war die B98 zwischen der A4 und Rammenau am Abzweig Burkau voll gesperrt. Neben zwei Rettungswagen und der Feuerwehr war auch ein bodengebundener Notarzt sowie der Rettungshubschrauber Christoph 62 aus Bautzen im Einsatz.

Der Unfalldienst der Polizei sicherte alle Spuren am Unfallort. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Auch die Unfallforschung der Technischen Universität aus Dresden war mit vor Ort.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Uhyst: Mercedes brennt an der A4 (30.05.2020)

Uhyst a.T.: Gegen 20:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Uhyst am Taucher zu einem …