Burkau: Unfall – Feuerwehr befreit eingeklemmte Person (03.05.2018)

Burkau: Am Abend gingen gegen 19:15 Uhr die Pieper der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Burkau und Jiedlitz. Auf dem Neuen Weg soll sich ein Fahrzeug in Höhe des Löschteiches überschlagen haben, es lagen bis hier hin keine weiteren Informationen vor. Sofort machten sich 24 Kameraden beider Wehren auf den Weg zum Einsatzort.

Nach dem Eintreffen am Unfallort wurde zunächst die Lage erkundet. Das Fahrzeug war in einer instabilen Position und wurde zunächst mit Steckleitern gesichert, bevor man zur Erstversorgung an den Patienten herankam. Mit schwerem Gerät wurde der Patient aus dem Fahrzeug befreit, nachdem ein Teil des Daches abgenommen wurde.

Etwa eine Stunde nach Alarm wurde die Einsatzübung beider Wehren beendet. Noch vor Ort wurde die Einsatzübung ausgewertet, kleinere Verbesserungsvorschläge angesprochen, Lob verteilt, aber auch Kritik geübt. „Jeder sollte bei der heutigen Übung etwas mitnehmen für sich,“ gab Kreisbrandmeister Hentschke den Kameraden mit auf den Weg.

Grade durch das Einsatzgebiet an der A4 kommen die Wehren oft zu solchen Einsätzen. Dazu zählen neben Burkau und Jiedlitz natürlich auch Uhyst a.T. und Großhänchen-Pannewitz. Nach dem Abbau an der Einsatzstelle kam es unter den Kameraden zu einem gemütlichen Ausklang des heutigen Dienstes.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: In parkenden LKW gekracht (12.11.2018)

Bischofswerda: Ein weiterer Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Belmsdorfer Straße in Bischofswerda. Hier …