Frankenthal: Feuer zerstört Wohnhaus (09.06.2019)

Frankenthal: Kurz nach 11:00 Uhr kam es am Pfingstsonntag in Frankenthal bei Bischofswerda zu einem Wohnhausbrand. In einer Küche im Dachgeschoss des Mehrfamilienwohnhauses brach aus noch unbekannter Ursache ein Feuer aus und breitete sich in dem Gebäude rasend schnell aus. Schon beim Eintreffen der Feuerwehr stand der halbe Dachstuhl in Brand.

132 Kameraden der umliegenden Feuerwehren waren mit insgesamt 25 Fahrzeugen vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Von mehreren Seiten sowie über eine Drehleiter wurden mehrere Wasserversorgungen aufgebaut, die zwischenzeitlich kurz zusammenbrach. Nach wenigen Minuten war dieses Problem aber zum Glück behoben und die Löscharbeiten konnten fortgesetzt werden.

Nach mehr als vier Stunden konnten die Kameraden teilweise die Schlauchstrecken, eine davon übere mehrere Hundert Meter, zurückbauen. Die Restablöschungen und Suche nach den letzten Glutnestern wird sich noch bis in die Abendstunden ziehen.

Die Hauptstraße in Frankenthal ist seit ca. 11:15 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Die Brandursachenermittler werden sich zeitnah in das Gebäude begeben und auf die Spurensuche gehen. Bei dem Brand wurden zwei Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Kamerad der Feuerwehr musste für kurze Zeit in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Bewohner des Hauses konnten zwischenzeitlich alle bei Familienangehörigen oder in anderen Wohnungen untergebracht werden.

Im Einsatz waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Frankenthal, Bischofswerda, Rammenau, Großharthau, Goldbach, Seeligstadt, Bretnig-Hauswalde, Geißmannsdorf, Neukirch/Lausitz und Großröhrsdorf, vier Rettungswagen, der Org.-Leiter des Rettungsdienstes sowie die Polizei.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Rothnaußlitz: Wieder 2 Verletzte bei Unfall auf S111 (24.06.2019)

Rothnaußlitz: Auf der S111 kam es am Nachmittag in Rothnaußlitz gegen 12:30 Uhr zu einem …