Geißmannsdorf: Feuerwehr probt im Autohaus (26.10.2018)

Geißmannsdorf: Bereits am Freitag probten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Geißmannsdorf und Bischofswerda den Ernstfall in einem Autohaus. Was passiert, wenn ein Feuer in der Werkstatt ausbricht? Wie werden die Menschen, die sich noch in dem Gebäude befinden, schnellstens gerettet? All‘ das waren die Szenarien der Übung. Zuerst baute man eine stabile Wasserversorgung auf, eine aus einem Hydranten, eine aus einem nahe gelegenen Teich. Vier Kameraden unter schweren Atemschutz machten sich dann auf den Weg in die Werkstatt, hier war noch eine vermisste Person gemeldet. Gemeinsam rückten sie vor, löschten den Brand und retteten die Person.

Die Kameraden bedanken sich beim Autohaus Philipp, dass die Übung an und im Gebäude stattfinden konnte.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: In parkenden LKW gekracht (12.11.2018)

Bischofswerda: Ein weiterer Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Belmsdorfer Straße in Bischofswerda. Hier …