Grubschütz: 2 Schwerverletzte bei Unfall auf der S119 (18.03.2020)

Grubschütz: Auf der S119 kam es am Abend gegen 20:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen Weißnaußlitz und Stiebitz übersah am Abzweig zur S106 die Fahrerin eines Kia einen Vorfahrtsberechtigten Moskwitsch, der in Richtung Weißnaußlitz unterwegs war. Der Fahrer des Moskwitsch hatte keine Chance mehr zu bremsen und krachte in die Fahrerseite des Kia.

Die Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des Moskwitsch sowie die Fahrerin des Kia wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren 47 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Gnaschwitz, Doberschau, Diehmen, Dretschen/Arnsdorf, Gaußig und Naundorf im Einsatz.

Neben dem befreien der eingeklemmten Frau, banden die Kameraden auslaufende Betriebsstoffe, klemmten die Batterien beider Fahrzeuge ab und sicherten die Unfallstelle. Der Unfalldienst der Polizei sicherte im Nachgang alle Spuren am Unfallort, bevor beide Fahrzeuge abgeschleppt wurden. Die S119 war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Fischbach: 2 Schwerverletzte bei Unfall auf der S159 (26.03.2020)

Fischbach: Auf der S159 kam es am Morgen gegen 5:45 Uhr zwischen Fischbach und dem …