Neukirch: Dachstuhlbrand im Wohnblock (30.07.2019)

Neukirch/Lausitz: Kurz nach 6:00 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Neukirch/Lausitz, Ringenhain, Tautewalde, Wilthen, Putzkau und Steinigtwolmsdorf in den Otto-Buchwitz-Ring nach Neukirch alarmiert. Hier drang dichter Qualm aus dem Dachstuhl eines Wohnblocks. Beim Eintreffen der Kameraden bestätigte sich die Lage, man stufte jedoch die Situation von Mittel- auf Großbrand.

Sofort wurden die Bewohner des betroffenen Hauses evakuiert und ins Freie gebracht. Gleichzeitig machten sich Kameraden unter schwerem Atemschutz auf den Weg zum Dachstuhl, um den Brand zu bekämpfen. Weil hier alle Zahnräder perfekt ineinander griffen und alle Wehren Hand in Hand arbeiteten, konnte der Schaden an dem Wohnblock sehr gering gehalten werden. Das Feuer wurde in wenigen Minuten gelöscht.

Die obersten zwei Wohneinheiten sind aktuell nicht bewohnbar, die Mieter wurden dank der Gemeinde zügig anderweitig untergebracht. Die Feuerwehr deckte mittels einer Plane das offene Dach provisorisch ab, um vor Regen zu schützen. Ab den Mittagsstunden sollen sich Dachdecker bereits an die Arbeit machen. Auch die Brandursachenermittler werden in den Vormittagsstunden alle Spuren am Brandort sichern. Warum auf dem leeren Dachgeschoss der Brand ausbrach, ist nun Aufgabe der Polizei.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: Doppelter ABC-Einsatz im Hotel (18.08.2019)

Bischofswerda: Gleich zwei Mal musste die Freiwillige Feuerwehr Bischofswerda zu einem Hotel auf dem Altmarkt …