Ohorn: A4 nach Porsche-Unfall zwei Stunden gesperrt (14.07.2019)

Ohorn: Auf der A4 kam es am Abend gegen 19:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau verlor der Fahrer eines Porsche die Kontrolle über sein Gefährt und krachte am rechten Fahrbahnrand in die Schutzplanke. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Ohorn war mit drei Fahrzeugen vor Ort, sperrte die Fahrbahnrichtung Görlitz komplett ab, band auslaufende Betriebsstoffe und schob das Fahrzeug von der Fahrbahn herunter. Vermutlich verlor der Fahrer des Porsche auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Anschließend reinigte die Fahrbahn ein Spezialunternehmen. Die A4 war zwischen Ohorn und Burkau für etwa 2 Stunden voll gesperrt.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: Doppelter ABC-Einsatz im Hotel (18.08.2019)

Bischofswerda: Gleich zwei Mal musste die Freiwillige Feuerwehr Bischofswerda zu einem Hotel auf dem Altmarkt …