Prischwitz: Eisunfall mit vier Fahrzeugen (14.01.2019)

Prischwitz: Auf der S100 kam es am Vormittag gegen 9:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Als der Fahrer eines VW nach Prischwitz in Richtung Lehndorf aus einer Kurve heraus von der Fahrbahn abkam, krachte er in einen entgegenkommenden Mazda. Der Fahrer des VW wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Zwei weitere Fahrzeuge, die hinter dem Mazda fuhren, gerieten ebenfalls auf eisglatter Fahrbahn ins schlingern und krachten in die Unfallstelle.

Die S100 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt, der Fahrer des VW schwer. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Panschwitz-Kuckau, Säuritz, Uhyst a.T. und Kamenz sowie drei Rettungswagen, ein Boden gebundener Notarzt und der Rettungshubschrauber Christoph 62 aus Bautzen. Die Polizei sperrte in Höhe Liebon die S100.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Neukirch: Suff-Radfahrer sorgt für Auffahrunfall (17.01.2019)

Neukirch/Lausitz: Auf der Oststraße kam es in Neukirch/Lausitz gegen 17:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier …