Rothnaußlitz: Kreuzungscrash auf der S111 (05.09.2018)

Rothnaußlitz: Gegen 14:00 Uhr ereignete sich auf der S111 in Rothnaußlitz ein Kreuzungsunfall. Als die Fahrerin eines VW die S111 überqueren wollte, stieß sie mit einem aus Spittwitz kommenden Ford zusammen und prallte im Anschluss gegen eine Hauswand. Zwei Personen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und kamen in ein Krankenhaus.

Ein Hund sprang aus dem VW und rannte auf der S111 in Richtung Wölkau. Mehrere Personen machten sich auf die Suche nach dem kleinen Boxermischling. Nach etwa 2 Stunden wurden sie auf einem Grundstück in Rothnaußlitz fündig.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rothnaußlitz, Medewitz und Demitz-Thumitz sicherten die Unfallstelle auf der S111 ab und banden auslaufende Betriebsstoffe. Die S111 war für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Mehrere Zeugen vor Ort berichteten, dass die Ampeln der jeweiligen Fahrer Grün waren. Es ist nicht das erste Mal, dass an der Stelle ein solcher Unfall passiert. Auch bei den vergangenen Unfällen gab es die Meldung von Zeugen, dass die jeweiligen Fahrzeuge Grün hatten. Die Polizei prüft nun diesen Vorfall, ebenso den genauen Unfallhergang.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Bischofswerda: In parkenden LKW gekracht (12.11.2018)

Bischofswerda: Ein weiterer Unfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Belmsdorfer Straße in Bischofswerda. Hier …