Schönbrunn: Großer Waldbrand am Pohlaer Berg verhindert (01.07.2019)

Schönbrunn: Ein Autofahrer bemerkte am Montag Nachmittag kurz nach 13:00 Uhr an der S101 zwischen Schönbrunn und Taschendorf eine Rauchentwicklung im Waldgebiet. Er wählte schnellstens die Notrufnummer 112, welche die Freiwilligen Feuerwehren aus Bischofswerda, Demitz-Thumitz, Rothnaußlitz und Medewitz auf den Plan rief. Mittels Schnellangriff konnten die etwa 10 mal 20 Meter brennender Waldboden zügig abgelöscht werden. Um ein Wiederaufflammen zu verhindern, wurde der Waldboden großflächig drumherum gewässert. Insgesamt waren 16 Kameraden der Feuerwehren im Einsatz.

An der Brandstelle wurden vermutlich illegal Grünabfälle abgelagert, die sich bei der Hitze selbst entzündet haben könnten. Die Polizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. Durch die aufmerksamen Autofahrer konnte hier ein Großbrand am Pohlaer Berg verhindert werden. Einer der Autofahrer hatte vor dem Eintreffen der Feuerwehr mittels eines Spielzeugschaufel und einer Decke versucht das Feuer zu löschen, welches ihm nicht komplett geling.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Arnsdorf: Eine Verletzte bei Laubenbrand (28.10.2019)

Arnsdorf: Kurz nach 15:00 Uhr kam es in Arnsdorf in der Hufelandstraße zu einem Gartenlaubenbrand, …