SG Wilthen III – SSV Germania 92 Bischofswerda (05.05.2018)

Wilthen: Zum 17. Spieltag der 1. Kreisklasse des Kreis Westlausitz trafen sich die 3. Mannschaft der SG Wilthen und SSV Germania 92 Bischofswerda um 15:00 Uhr auf dem Rasen in Wilthen. Unter der Leitung von Schiri Hans-Jürgen Brendler ging das Spiel pünktlich los.

In der ersten Hälfte kamen die Gäste besser uns Spiel. Über 40 Minuten war es fast ein Spiel auf den Kasten von Wilthen, doch Germania brachte den Ball nicht unter. Es gibt im Fußball eine Weisheit, die heute wieder zutraf: Macht man vorn die Dinger nicht, klingelt es hinten. In der 42. Minute nutzten die Gastgeber dann eine ihrer wenigen Chancen und kamen durch Jörg Hensel in Führung. Kurz danach war Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann zu Beginn ein ähnliches Spiel. Die Gäste aus Bischofswerda drückten und kamen dann endlich zum Erfolg. In der 50. Minute glich Dirk Aumann aus. Ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten folgte bis zum Ende. Hier und dort hatte der Schiri heute kein glückliches Händchen und pfiff, verteilt auf beiden Seiten, recht merkwürdige Dinge.

Nach einer riesen Chance für Wilthen kam in der 80. Minute dann Germania zum Führungstreffer. Tobias Schlenkrich drehte das Spiel, 1:2. Wilthen warf zum Schluss alles nach vorn und drückte auf den Ausgleich. Nach einem schönen Konter von Germania dann wieder eine Fehlentscheidung. Toni Mehrens stand allein vor Wilthens Schlussmann, doch die Fahne war oben. Fehlentscheidung, da nicht er im Abseits stand, sondern ein Mitspieler.

Nach 92 Minuten war dann Schluss. Germania entführt 3 Punkte aus Wilthen und steht nun auf Platz 7. Die 3. von Wilthen bleibt das Schlusslicht der Staffel. Nimmt man die Chancen aus der zweiten Hälfte, wäre heute ein Punkt drin gewesen.

  • Die Rechte an den hier veröffentlichten Bilder liegen bei Rocci Klein.
  • Alle weiteren Informationen zur Veröffentlichung dieser Bilder entnehmt ihr bitte dem Impressum von RocciPix.

Auch interessant?

Kamenz: Legenden rocken auf dem Hutberg (19.05.2018)

Kamenz: Am Pfingstsamstag startete die musikalische Hutbergsaison mit City, Karat, Dieter Birr (Frontmann von den …